Sicher

Es gibt keine Möglichkeit, Strom einfacher und sicherer zu Erzeugen als mit einer Solarstromanlage.

Die Gründe hierfür sind:

  • die einfache, robuste und wartungsfreie Technik
  • die langfristigen Herstellergarantien
  • die hohe Fertigungsqualität und Qualitätskontrolle durch deutsche Hersteller
  • die Planung und Montage durch die Profis von ALVALOG

Technik

Die Technik einer Solarstromanlage ist hinsichtlich ihrer Zuverlässigkeit allen anderen Stromerzeugern wie z.B. Notstromaggregaten, Blockheizkraftwerken (BHKW) und Windenergieanlagen (WEA) um Längen überlegen.

Schema einer Solarstromanlage mit EigenverbrauchDie Gründe sind einfach: Solarstrommodule sind einfach aufgebaut und weisen keinerlei bewegliche Teile auf. Die Module unterliegen keinem Verschleiß und müssen nicht gewartet werden. Wichtig: der über die Jahre eintretende geringfügige Leistungsverlust von Glas-Folie-Modulen resultiert aus einer abnehmenden Lichtdurchlässigkeit der verwendeten Einbettungsfolien. In Versuchsanlagen der Berner Fachhochschule wurde ein durchschnittlicher Leistungsverlsut von ca. 3% nach 12 Jahren ermittelt, siehe ausführliche Studie. In unserer Wirtschaftlichkeitsberechnung berücksichtigen wir die Degradation mit 10% innerhalb von 20 Jahren. Übrigens unterliegen Glas-Glas-Module einer deutlich geringeren Degradation, so dass die Hersteller hier eine verbesserte Leistungsgarantie anbieten können (z.B. SOLARWATT: 0,345% pro Jahr).

Der größte technische Schwachpunkt einer Sonnenstromanlage ist der Wechselrichter. Dieser wandelt den Gleichstrom vom Dach in netzkonformen Wechselstrom um. Aufgrund seiner komplexen Technik kann bei einer Betriebsdauer von 20 Jahren nicht ausgeschlossen werden, dass in eine Reparatur oder Ersatz investiert werden muss. Durch die Herstellergarantien, die zwischen 5 und 10 Jahren betragen, sind Sie hier für einen langen Zeitraum auf der sicheren Seite. Wer das Reparaturkostenrisiko weiter verringern möchte, kann auch Garantieverlängerungen für bis zu 20 Jahre erwerben.

Langfristige Herstellergarantien

Die Hersteller der Module garantieren Ihnen für mindestens 10 Jahre eine Mindestleistung von 90%, und sogar über 25 Jahre eine Mindestleistung von 80% der Modul-Nennleistung. Näheres zum Thema Garantien finden Sie hier.

ALVALOG als Spezialist für Sonnenstromanlagen hat hunderte von Anlagen geplant und montiert. Deshalb können wir Ihnen eine Geld-zurück-Garantie anbieten.

Hohe Fertigungsqualität und Qualitätskontrolle durch deutsche Hersteller

Sie erwarten, daß die Solar-Module ihrer Sonnesntromanlage mindestens 25 Jahre auf Ihrem Dach Strom liefern.

Dann sollten Sie auf Produkte von Unternehmen setzen, welche:

  • die Solar-Module durch sorgfältige Kontrollen entlang der gesamten Produktionslinie fertigen
  • langjährige Erfahrungen mit den Produktionsverfahren aufweisen
  • verbraucherfreundliche Garantiebedingungen gewähren

Solar-Fabrik Produktion Werk III (Large)

©Solar-Fabrik AG, Freiburg

Die Solar-Fabrik AG aus Freibug wurde 1996 gegründet. Hauptaktionär und Mitbegründer ist Alfred Ritter, der auch hinter dem Erfolg des Schokoladenherstellers Ritter Sport steht. Die Solar-Fabrik begann 1997 mit der Produktion von Solarmodulen. Sie gehört damit zu den erfahrensten Herstellern Europas. Auf modernen, hochautomatisierten Produktionsanlagen werden pro Jahr bis zu 800.000 Solarmodule hergestellt (entspricht ca. 210 MW).

Im Gegensatz zu vielen anderen Wettbewerbern hat das Unternehmen die vergangenen, schwierigen Jahre gut überstanden.

Module von deutschen oder chinesischen Herstellern?

Aus China kommen hervorragende Solarmodule. Zumindest dann, wenn Sie von einem qualitätsorientierten Unternehmen stammen, welches zuverlässig dafür sorgt, Kunden nicht mit B-Ware zu versorgen. Unabhängig davon stellen die Garantien das größere Problem dar: ein nicht-europäisches Unternehmen kann im Falle einer Verweigerung der Garantieleistungen nicht belangt werden, weil dazu im Ausland geklagt werden müsste.

Um unseren Kunden hier größtmögliche Sicherheit zu bieten, setzen wir auf deutsche Hersteller. Denn hier sorgen eine traditionell veranlagte Qualitätsauffassung und eine gründlichere Endkontrolle dafür, dass Sie hochwertige Module auf Ihr Dach bekommen. Schließlich sollen diese mindestens 25 Jahre auf Ihrem Dach verbleiben und funktioneren! Und wenn es trotz alledem ein Problem gibt, verfügen Sie in Deutschland über die Möglichkeit, ihre Garantieansprüche einzufordern.

Mehr Informationen zum Thema Garantien

die Planung und Montage durch die Profis von ALVALOG

Kann man bei der Planung und der Montage einer Sonnenstromanlage überhaupt etwas falsch machen? Für den Gelegenheitsmonteur, der Sonnenstromanlagen nur wenige Male im Jahr montiert, gibt es viele Möglichkeiten, Fehler zu machen. Hier ein Auszug typischer Fehler:

falsche Ertragsprognosen

Oft erhalten Interessenten nur pauschale Ertragsprognosen. Was bei einer südlichen Ausrichtung und einer Standard-Dachneigung vielleicht ungefähr hinkommt, kann bei abweichenden Dachausrichtungen oder -neigungen zu einem bösen Erwachen führen.

 

fehlerhafte Verschaltung der Solarstrommodule

Hier werden oft Fehler gemacht: z.B. werden die Module einer Gaube gern mit den Hauptflächen verbunden, was zu Ertragsverlusten führt.

unzureichende Statik des Montagesystems

Das Montagesystem hat die Aufgabe, die Last der Sonnenstromanlage, den Winddruck und -sog sowie den Schneedruck sicher in die Sparren oder Pfetten der Dachkonstruktion einzuleiten. Hierfür werden Dachhaken benötigt, welche ausreichend stabil sind, damit sie in Belastungsfällen nicht auf die Pfannen drücken und diese zerbrechen. Auf dem Markt werden viele einfache Haken angeboten, welche dann mit zu grpßen Abständen montiert werden und keine ausreichende Stabilität aufweisen.

 

Worauf bei ALVALOG Wert gelegt wird:

detaillierte Planung

ALVALOG plant jedes Objekt individuell. Dazu verwenden wir Satellitenbilder (zur gradgenauen Bestimmung der Dachausrichtung), Fotos (zur Bestimmung der Dachneigung und freien Flächen) und bei Ihnen ermittelte Referenzmaße. In der Planungssoftware PV-SOL werden die ermittelten Werte hinterlegt. Dann wird die Anlage mit den Solarmodulen und Wechselrichtern konfiguriert. Um Ertragsverluste zu minimieren, müssen die Solarstrommodule in optimale Reihen (“Strings”) verschaltet werden. ALVALOG verschaltet Gauben grundsätzlich nicht mit anderen Dachflächen. Jede Neigung, jede Ausrichtung wird an einen eigenen MPP-Tracker oder Wechselrichter angeschlossen. Anschließend wird Ihre individuelle Ertragsprognose berechnet. Sie bildet die Basis für eine detaillierte Wirtschaftlichkeitsberechnung.

 

Qualitätskomponenten – auch in der Unterkonstruktion

Auch “unten drunter” muß die Qualität stimmen! ALVALOG setzt hier auf die Edelstahl-Dachhaken von SCHLETTER, einem der führenden Hersteller von Unterkonstruktionen. Diese sind so dimenensioniert, dass Sie eine hohe Schnee- oder Windlast aufnehmen können. Bei der Montage wird darauf geachtet, dass ein Freiraum von ca. 5mm zwischen Pfanne und Dachhaken verbleibt, so dass dieser sich ohne die Gefahr von Ziegelbruch bewegen kann. So bleibt das Dach dauerhaft dicht.

Montage

Um eine hohe Montagequalität gewährleisten zu können setzt ALVALOG hier auf eigene Mitarbeiter. Nur so kann gewährleistet werden, daß auf Ihrem Dach nach der Montage keine Schäden zurückbleiben und die Solaranlage die erwünschte Leistung erbringt.

 

Montage einer Solarstromanlage